Geschwister-Scholl-Ober­schule stellt Ein­lauf­kinder beim Meis­ter­schafts­spiel des VFL Osna­brück gegen Unter­ha­ching

Dank der Bil­dungs­part­ner­schaft zwi­schen der Geschwister-Scholl-Ober­schule, dem VFL Osna­brück und der Volksbank eG Bad Laer-Borgloh- Hilter-Melle hatten die Ein­lauf­kinder aus den fünften und sechsten Klassen einen unver­gess­lichen Tag an der Bremer Brücke. Mit großer Auf­regung fie­berten sie ihrem Einsatz ent­gegen. Einmal an der Seite eines Fuß­ball­profis ein­zu­laufen, war für alle Schü­le­rinnen und Schüler ein beson­deres Erlebnis. Schon anderthalb Stunden vor Beginn des Spiels wurden sie in die Abläufe von VFL-Mit­ar­bei­terin Meike Fleske ein­ge­wiesen. Lars wurde stell­ver­tretend für alle Kids von den Sta­di­on­spre­chern inter­viewt. Danach gab es ein Grup­penbild mit den Mas­kottchen Li und La vom VFL Osna­brück. Voller Stolz liefen sie vor Spiel­beginn mit den Spielern ein und genossen die Welle vor der Ost­kurve. Für Dei­vidas ging alles viel zu schnell, er wollte am liebsten auch noch mit­spielen. Im Anschluss ver­folgten die Schü­le­rinnen und Schüler inter­es­siert das Spiel von der Nord­tribüne. Die Nie­derlage der Osna­brücker war zwar schade, aber als der Meister der dritten Liga mit lila-weißen Papier­bändern aus einer Kanone und lauten Gesängen gefeiert wurde, gab es auch für die Kids kein Halten mehr. Alle Schü­le­rinnen und Schüler haben sich schon vor­sorglich für die nächste Fahrt zu einem VFL-Spiel ange­meldet.