Aus­ge­stattet mit Greif­zangen, Müll­beuteln, Besen, Kehr­fegern und Gar­ten­hand­schuhe sagten die Schüler dem Müll auf einem Park­platz neben unserer Schule den Kampf an. Sie wollten ein posi­tives Zeichen setzen und auch einmal zeigen, dass man auch als junger Schüler aktiv gegen Umwelt­ver­schmutzung vor­gehen kann. Die Schüler gingen zum Teil mit großem Elan an die Arbeit und konnten in den 75 Minuten der ProEVA-Stunde mehrere Säcke mit Müll füllen. Über­rascht waren wir alle von der Müll­menge und der Tat­sache, dass auch einige Wert­ge­gen­stände gefunden worden sind. Diese wurden anschließend im Bad Laerer Fundbüro abge­geben.